Pitcairn-Inseln verbreiten pro Einwohner am meisten Spam

Unglaublich was die IT-Security Experten von Sophos jetzt aufgedeckt haben: Der meiste Spam kommt nicht etwa aus China oder den USA sondern von den Pitcairn-Inseln – zumindest von man das Spamaufkommen pro Einwohner betrachet. Die Einwohner der Hauptinsel Pitcairn gelten als Nachfahren der Meuterer von der Bounty.

Die Top 10 der pro Einwohner am meisten Spam verbreitenden Länder:

  1. Pitcairn-Inseln
  2. Niue
  3. Tokelau
  4. Anguilla
  5. Färöer-Inseln
  6. Monaco
  7. Bermuda
  8. Falkland-Inseln
  9. Andorra
  10. Aruba

Die drei mengenmäßig am meisten Spam versendenden Länder - die USA, Russland und China - welche für 33,8 Prozent des im vierten Quartal 2007 verbreiteten Spams verantwortlich waren, belegen nach dieser Rechnung die Plätze 64 (USA), 45 (Russland) und 132 (China).

Zur Meldung auf der Sophos-Website >>>

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmarkdienste, bei denen Sie neue Inhalte finden und mit anderen Nutzern teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Infopirat
  • Alltagz
  • Linkarena
  • Tausendreporter
  • Newstube
  • Oneview
  • MisterWong
  • Technorati
  • Bloglines
  • del.icio.us
  • Digg

Einen Kommentar schreiben