Sicherheitslücken in Safari 3.1 für Windows?

Kaum ein Online-Dienst, der heute nicht über zwei Sicherheitslecks in Apples Webbrowser Safari 3.1 für Windows berichtet:

Alle Artikel berufen sich grundsätzlich auf den argentinischen „Hacker“ Juan Pablo Lopez Yacubian, der auch zwei Beispielanwendungen (Proof of Concepts) ins Netz gestellt hat, die die Sicherheitsanfälligkeiten nachweisen sollen.

Da ich Safarai 3.1 bei mir installiert habe war klar, dass ich das doch einmal ausprobieren musste. Allerdings war es mir weder gelungen, Safari durch den Download einer ZIP-Datei mit überlangem Namen zum Absturz zu bringen, noch konnte ich die Spoofing-Lücke verifizieren.

Ich könnte mir vorstellen, dass das mit dem installiertem Betriebssystem zusammenhängt. Hat jemand ähnliche oder gänzlich andere Erfahrungen gemacht?

Zu den ursprünglichen Meldungen von Juan Pablo Lopez Yacubian:

Safari browser 3.1 (525.13) spoofing >>>
Safari 3.1 for windows download bug >>>

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmarkdienste, bei denen Sie neue Inhalte finden und mit anderen Nutzern teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Infopirat
  • Alltagz
  • Linkarena
  • Tausendreporter
  • Newstube
  • Oneview
  • MisterWong
  • Technorati
  • Bloglines
  • del.icio.us
  • Digg

Einen Kommentar schreiben