False Positive: Virenscanner legten Software von Buhl Data lahm

Am vergangenen Samstag wurde die Datei »BDRM.dll«, die von verschiedenen Programmen der WISO- und t@x-Reihe aus dem Hause Buhl Data benötigt wird, von einigen Virenscannern (u.a. Avira) fälschlicherweise als Malware erkannt.

Mit einem Signaturen-Update am darauffolgenden Sonntag wurde dieses Problem behoben. Wer die dll-Datei jedoch aufgrund des Fehlalarms (false positive) gelöscht hatte, konnte seitdem seine WISO- oder t@x-Software nicht mehr starten.

WISO Sparbuch 2008 gehört zu den betroffenen Programmen
WISO Sparbuch 2008 gehört zu den betroffenen Programmen

Für betroffene Anwender bietet der Hersteller Buhl Data Service GmbH in den FAQs auf seinen Support-Seiten eine Lösung:

Sobald die Datei wiederhergestellt ist, lässt sich die Software wie gewohnt starten. Eine Neuinstallation des Programms ist nicht erforderlich.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmarkdienste, bei denen Sie neue Inhalte finden und mit anderen Nutzern teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Infopirat
  • Alltagz
  • Linkarena
  • Tausendreporter
  • Newstube
  • Oneview
  • MisterWong
  • Technorati
  • Bloglines
  • del.icio.us
  • Digg

Einen Kommentar schreiben