Microsoft patcht Windows außer der Reihe

Normalerweise veröffentlicht Microsoft seine Sicherheitsupdates einmal im Monat, am sogenannten Microsoft Patch Day, immer zum zweiten Dienstag des Monats.

Wenn sich die Verantwortlichen im Hause Microsoft dazu entschließen, ein Patch außerhalb dieser Regel zu veröffentlichen, darf man davon ausgehen, dass es sich um eine besonders gravierende Sicherheitsanfälligkeit handelt. Und so wird die Sicherheitslücke für Windows 2000, XP und Windows Server 2003 auch als kritisch eingestuft, wohingegen sie für die Betriebssysteme Windows Vista und Windows Server 2008 lediglich als hoch bewertet wird.

Genauere Details sind zur Zeit nicht bekannt. Microsoft lässt lediglich verlauten, dass ein nicht authentifizierter Angreifer durch das Sicherheitsleck remote in ein Microsoft Windows-System eindringen und die Steuerung übernehmen könnte. Über die Details wollen die Redmonder in einem Webcast (22 Uhr deutscher Zeit) informieren.

Zur Sicherheitsmeldung von Microsoft (englisch) >>>

UPDATE:
Zwischenzeitlich hat Microsoft eine detailliertere Sicherheitsmeldung in deutscher Sprache veröffentlicht.

Zur deutschen Sicherheitsmeldung >>>

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmarkdienste, bei denen Sie neue Inhalte finden und mit anderen Nutzern teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Infopirat
  • Alltagz
  • Linkarena
  • Tausendreporter
  • Newstube
  • Oneview
  • MisterWong
  • Technorati
  • Bloglines
  • del.icio.us
  • Digg

Einen Kommentar schreiben