Finale Version des Secunia Personal Sotware Inspectors freigegeben

Bereits in der vergangenen Woche hat der dänische Sicherheitsspezialist Secunia die finale Version 1.0 von »Secunia Personal Software Inspector« freigegeben.

Seit der Veröffentlichung des Beta-Releases 0.1.0.1 im August 2007 habe ich in meinem Blog immer wieder einmal über den Secunia Personal Software Inspector (PSI) berichtet. Das für den Privatgebrauch kostenlose Programm überprüft alle auf dem Rechner befindlichen Programme und schlägt Alarm, sobald es eine Applikation entdeckt, für die ein Sicherheitsupdate erschienen ist. Zusätzlich warnt das Tool auch vor veralteter Software, die seitens der Entwickler nicht mehr unterstützt wird.

Direkt nach der Installation erfolgt ein erster Systemscan
Direkt nach der Installation erfolgt ein erster Systemscan

Secunia PSI funktioniert, indem es die auf der Festplatte befindlichen Programmdateien (hauptsächlich .exe, .dll, .ocx) untersucht. Diese Dateien enthalten vom Hersteller bereitgestellte Meta-Informationen, die keinen Rückschluss auf das untersuchte System gestatten. Diese Informationen werden gesammelt und per gesicherter HTTPS-Verbindung mit der Secunia File Signatures-Datenbank abgeglichen. Das Ergebnis ist ein detaillierter Report über fehlende Sicherheitsupdates auf Ihrem PC. Zur Zeit kennt das Tool über 5.500 Programme.

Als einer der Nutzer der ersten Stunde kann ich das Programm allen verantwortungsbewussten Anwendern wärmstens empfehlen.

Zum Download von Secunia PSI >>>

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmarkdienste, bei denen Sie neue Inhalte finden und mit anderen Nutzern teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Infopirat
  • Alltagz
  • Linkarena
  • Tausendreporter
  • Newstube
  • Oneview
  • MisterWong
  • Technorati
  • Bloglines
  • del.icio.us
  • Digg

Einen Kommentar schreiben