Apple bessert Safari in Sachen Sicherheit nach

Apples Webrowser Safari ist seit gut 14 Monaten auch für Windows erhältlich.

Seit seiner Veröffentlichung machte er jedoch mit mehreren gravierenden Sicherheitslücken auf sich aufmerksam und manch einer sah sich sogar, wie das US-Verbraucherzeitschrift “Consumer Reports“, genötigt, wegen fehlender Sicherheitsfunktionen vor der Verwendung von Safari zu warnen.

So verwundert es wenig, dass sich Safari auf Windows-PCs nie richtig durchsetzen konnte. Mit der neuen Version 4 könnte sich das indes ändern, denn die neue Version glänzt mit einer Fülle neuer Funktionen.

 »Top Sites« zeigt eine schicke Vorschau Ihrer Lieblingswebsites
»Top Sites« zeigt eine schicke Vorschau Ihrer Lieblingswebsites

Im Anschluss an die Installation der zur Zeit leider nur in englisch verfügbaren Safari 4 Public Beta fällt als erstes die Geschwindigkeit auf, mit der Apples Browser Webseiten darstellt. Safari ist in dieser Beziehung deutlich schneller als alle Browser, die ich auf meinem PC installiert habe.

Die Vorschau-Funktionen »Top Sites«, »Cover Flow« und die »Verlaufssuche« sind nette Gimmicks und echte Eye Catcher.

Viel wichtiger sind die neuen Sicherheitsfunktionen. Ähnlich wie die etablierten Browser schützt Safari jetzt auch vor Malware und Phishing. In einem ersten Test wusste Safari diesbezüglich durchaus zu überzeugen. Offensichtlich kooperiert Apple in diesem Bereich mit Google. Safari müsste also das gleiche Schutzniveau wie Googles Chrome bieten. Ein ausführlicher Test nach Erscheinen der finalen Version wird dies klären.

Zum Download von Safari 4 Public Beta (englisch) >>>

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmarkdienste, bei denen Sie neue Inhalte finden und mit anderen Nutzern teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Infopirat
  • Alltagz
  • Linkarena
  • Tausendreporter
  • Newstube
  • Oneview
  • MisterWong
  • Technorati
  • Bloglines
  • del.icio.us
  • Digg

Einen Kommentar schreiben